Katzenball häkeln – “Klapperball”

Katzenball selbst gemacht - KlapperballIn dieser Anleitung zeige ich dir, wie du einen Katzenball häkeln kannst. Der Klapperball ist ein tolles Spielzeug für Katzen und du kannst deinen Stubentigern damit eine große Freude bereiten. Wenn du jeden gehäkelten Katzenball mit unterschiedlichen Sachen befüllst, kannst du viele interessante Geräusche erzeugen.

Vorkenntnisse zum Katzenball häkeln

Material zum Katzenball häkeln

  • Häkelgarn: Lauflänge ca. 85m / 50g (z.B. Kurtenbach: Twister Curly)
  • Häkelnadel: 3,0 mm
  • Wollnadel, Schere
  • Füllung:
    • Füllwatte oder Baumwollwatte
    • 1 kleines verschließbares Kunststoffgefäß (zB. leeres Überraschungs-Ei, leere Filmrolle o.ä.)
    • ca. 5 kleine Steinchen, Kirschkerne o.ä.

Anleitung: Katzenball häkeln “Klapperball”

Diesen Katzenball häkeln wir in Kreisrunden, da er zweifarbig werden soll und so kein hässlicher Übergang entsteht. Wenn du deinen Katzenball lieber einfarbig häkeln möchtest, kannst du auch Spiralrunden häkeln.

Katzenball häkeln

Katzenball füllen

Stopfe den Katzenball zuerst ein wenig mit Füllwatte aus, dann legst du das Behältnis mit dem Klappermaterial hinein. Anschließend stopfst du ordentlich Füllwatte ringsherum, damit der Ball schön rund wird.

Katzenball häkeln - Klapperball

Katzenball beenden

Katzenball selbst gemacht - KlapperballDamit ist dein Katzenball auch schon fertig gehäkelt und ich hoffe du kannst deinem oder einem anderen Stubentiger eine große Freude damit machen. Zusammen mit ein paar tollen Snacks und einem neuen Kuschelkörbchen ist das natürlich auch ein tolles Geschenk für Tierbesitzer oder solche die es werden wollen. Viel Spaß beim Nacharbeiten!

jueves, 4. diciembre 2014, 19:00 Uhr - FP4Lisa - © Ribbelmonster - https://es.ribbelmonster.de/